Tagesordnungspunkt

TOP Ö 18: Stadt Grafing / Stadtwerke Wasser - Goethering;
Sanierung Gehweg, Straße, Wasserleitung;
Maßnahmenbeschluss

BezeichnungInhalt
Sitzung:21.04.2020   BWUA/066/2020 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die Beschlussvorlage wurde am 09.04.2020 zur Verfügung gestellt. Vorgestellt wurde der Tagesordnungspunkt von der Vertreterin des Technischen Bauamtes.

 

Die Energie Südbayern GmbH (ESB) beabsichtigt im Goethering ab Hausnummer 25 bis Hausnummer 72 eine neue Gasleitung auf einer Läge von ca. 150 m zu verlegen, zeitgleich sollen verschiedene Gas - Hausanschlüsse neu gesetzt bzw. saniert werden. Die Realisierung der Ausführung ist für das Frühjahr 2020 beabsichtigt.

 

Im Rahmen der Vorbesprechungen (Spartenanfrage) und der Vorortbesichtigung der Beteiligten (ESB, Bautechnik der Stadt Grafing und Stadtwerke Grafing) wurde festgestellt, dass die vorhandenen Sparten (Regenwasser-, Schmutzwasserkanal und Trinkwasserversorgung) sehr beengt und kreuzend verlegt sind.

 

Die vorhandene Trinkwasserleitung im betroffenen Abschnitt ist aus Stahl und wurde im Jahr 1959 verlegt, ebenso die 13 Hausanschlussleitungen. Innerhalb der nächsten Jahre sollte der Rohrleitungsabschnitt saniert werden.

 

Der Gehweg ist in keinem guten Zustand und die Straßendecke entsprechend auch nicht.

 

Da der Goethering durch die Gasverlegung über eine Länge von ca. 150 m geöffnet werden muss, wird aus wirtschaftlichen Aspekten empfohlen, zeitgleich die Erneuerung der Trinkwasserhauptleitung, der Stahl-Hausanschlussleitungen sowie des Gehweges und der halbseitigen Straßendecke durchzuführen.

 

Die Kostenschätzung für die Erneuerung der Trinkwasserleitung inkl. der 13 Stahl-Hausanschlussleitungen beläuft sich auf 140.000 EUR brutto. Für die Sanierung des Gehweges und der halbseitigen Deckenerneuerung wurden ca. 50.000 EUR brutto geschätzt.

 

Im städtischen Haushalt 2020 sind ausreichende Mittel für den Straßenunterhalt berücksichtigt. Für die Sanierung der Trinkwasserleitung und der Hausanschlüsse sind ebenfalls Mittel im Haushalt der Stadtwerke (Wasser) berücksichtigt.

 

In der anschließenden Diskussion wurden Bedenken geäußert zur halbseitigen Straßendecken-Durchführung. Die Verwaltung sieht hier jedoch kein Problem. Die Maßnahme wird aus Kostengründen halbseitig durchgeführt.

 

Von einem Ausschussmitglied wurde außerdem der laufende Meter Wasserleitung als deutlich zu hoch eingestuft. Es handelt sich jedoch um geschätzte Kosten (Prognose!), nicht um tatsächlich abgerechnete Kosten!

 


Der Bau-, Werk- und Umweltausschuss beschloss gegen zwei Stimmen, wie folgt:

 

·     die Sanierung von ca. 150 m Trinkwasserhauptleitung und 13 Stahlhausanschlussleitungen im Goethering in einem Kostenrahmen von ca. 140.000 EUR brutto. (Maßnahmenbeschluss)

 

·     die Sanierung von ca. 150 m Gehweg und die entsprechende halbseitige Deckenerneuerung im Goethering mit einem Kostenrahmen von ca. 50.000 EUR brutto. (Maßnahmenbeschluss)

 

Die Verwaltung wurde beauftragt die zeitnahe Ausführung im Frühjahr 2020 vorzubereiten.