Tagesordnungspunkt

TOP Ö 15: Stadtwerke Grafing;
2. Zwischenbericht über den Verlauf des Wirtschaftsjahres 2019 der Stadtwerke Grafing

BezeichnungInhalt
Sitzung:21.04.2020   BWUA/066/2020 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Der Stadtkämmerer erläuterte die folgende, am 15.04.2020 zur Verfügung gestellte Beschlussvorlage.

 

Die Werkleitung ist verpflichtet, dem Werkausschuss über den Ablauf des Wirtschaftsplans zu unterrichten. In § 4 Abs.7 der Betriebssatzung wurde diese Berichtszeit auf 6 Monate festgelegt. Mit dem Zwischenbericht soll Aufschluss über die Entwicklung der Erträge und Aufwendungen, der Erfolgspläne und über die Abwicklung der Vermögenspläne gegeben werden. Nach den vorläufigen Zahlen für das Wirtschaftsjahr 2019 sind die Erträge und Aufwendungen entsprechend dem Wirtschaftsplan eingetroffen.

 

Die für diesen Überblick aus der Buchhaltung ermittelten Zahlen beziehen sich auf den 31.12.2019. Es kam zu keinen Vorkommnissen, die dem Wirtschaftsplan entscheidend zuwiderlaufen und eine Reaktion der Werkleitung und des Werkausschusses erfordert hätten.

 

1. Wasserversorgung

 

Die Erlöse im Erfolgsplan mit 1.371.904 EUR liegen insgesamt knapp 10% über dem Ansatz im Wirtschaftsplan von 1.250.000 EUR. Die Aufwendungen betragen 1.177.045 EUR und liegen um 5,5% unter dem Ansatz. Dadurch hat sich bei den laufenden Einnahmen und Ausgaben im Erfolgsplan ein Überschuss von 194.858 EUR ergeben. Dieser steht dem Investitionsplan zur zusätzlichen Deckung der Investitionen zur Verfügung.

 

Im Vermögensplan wurden Investitionen und Tilgungen in Höhe von 1.317.905 EUR abgewickelt. Dies sind knapp 57% der geplanten Investitionen und Tilgungen. 729.242 EUR wurden für die Wasserleitungen aufgewendet. Zähler wurden für ca. 42.530 EUR ausgewechselt. Für den neuen Caddy-Pkw des Wasserwerkes wurden 33.999 EUR ausgegeben. Die Tilgungen liegen bei 348.175 EUR.

 

Wirtschaftspläne der Stadtwerke

2019

2019

 

Wasser

Ist

Erfolgsplan

Plan

31.12.2019

Erträge

1.250.000 €

1.371.904 €

Aufwendungen (mit Abschreibungen)

1.250.000 €

1.177.045 €

Ergebnis

0,00 €

194.858 €

 

Wasser

Ist

Vermögensplan

Plan

31.12.2019

Deckungsmittel

2.313.200 €

2.167.343 €

Investitionen u. Tilgungen

2.313.200 €

1.317.905 €

Gesamtergebnis

0,00 €

850.438 €

 

Bei den Deckungsmitteln im Vermögensplan wurde ein Darlehen in Höhe von 1.500.0000 EUR aufgenommen. Die Kreditermächtigung bei der Wasserversorgung lag bei 1.697.000 EUR.

 

Nr

Investitionsprogramm lt. Wirtschaftsplan

Geplante

Investitionen
 lt. Wirtschaftsplan

Tatsächlich

1

Tilgungen

390.000 €

348.175 €

2

EDV-Software

10.000 €

1.834 €

3

Grundstücksanschlüsse Laufend (Zeitvertrag Rieder)

40.000 €

69.115 €

4

Material für Grundstücksanschlüsse

20.000 €

5

Wasserleitungserneuerung Am Feld

532.000 €

200.973 €

6

Brunnen, Behälter (Ausstattung, Instandhaltung)

128.000 €

33.346 €

9

Pumpenerneuerung

8.000 €

1.886 €

10

Ersatzbeschaffung Wasserzähler/Messeinrichtung

28.000 €

42.530 €

11

Leitungskataster GIS

20.000 €

2.215 €

12

Rohrnetzberechnung Wassernetz

35.000 €

18.892 €

13

Ausstattung Wasserwerk

18.000 €

12.475 €

14

Schließanlage

2.000 €

1.381 €

16

Fuhrpark / Ausrüstung - Ersatz für EBE 2050 (Ref. II)

45.000 €

33.999 €

17

Wasserleitungsbau Schammach II

20.000 €

26.644 €

18

Wasserleitungsbau Gindlkofener Weg

56.000 €

30.262 €

19

Wasserleitungsbau Wiesham

250.000 €

216.574 €

20

Wasserleitungserneuerung Wasserburger Straße

90.000 €

96.069 €

22

Wasserleitungsbau Schammach Erneuerung

100.000 €

109.535 €

23

Kostenersatz Leitungsbau Nettelkofener Str. Nord

45.000 €

33.816 €

24

Wasserleitungsbau Katzenreuth

80.000 €

3.930 €

25

WSG Öxing, Ermittlung + Erlaubnis

15.000 €

3.382 €

26

WSG Aiterndorf, Ermittlung + Erlaubnis

25.000 €

2.343 €

40

Wasserleitungserneuerung Goethering

-  

4.774 €

45

Wasserleitungsbau Dichau Neudichau

-  

941 €

 

PV-Anlage

-  

10.300 €

 

Leitungssanierung allgemein

 

12.514 €

2.313.200 €

1.317.905 €

 

2. Abwasserbeseitigung

 

Bei der Abwasserbeseitigung liegen die Erlöse im Erfolgsplan des Wirtschaftsjahres 2019 zum 31.12.2019 bei 1.800.668 EUR (Plan: 1.990.000 EUR). Diese liegen damit 9,5% über dem Plan. Anders als bei der Wasserversorgung setzen sich hier Erlöse nicht nur aus den Gebühreneinnahmen zusammen. Die Stadt leistet für die Straßenentwässerung ebenfalls einen Beitrag von fast 158.000 EUR. Die Gebühren reichen aus, um die Aufwendungen zu decken. Die Aufwendungen betragen 1.673.573 EUR. Es besteht ein Überschuss von 127.094 EUR im Erfolgsplan.

 

Im Vermögensplan sind Investitionen und Tilgungen in Höhe von 2.452.332 EUR (57%) abgewickelt worden. Geplant waren Investitionen in Höhe von 4.255.000 EUR. Die Tilgungsleistungen liegen bei 301.191 EUR.

 

In die Kläranlage wurden insgesamt 268.677 EUR investiert. 1.678.560 EUR entfielen dabei auf Ausgaben für das Leitungsnetz.

 

Wirtschaftspläne der Stadtwerke

2018

2018

 

Abwasser

Ist

 

Plan

31.12.2018

Erträge

1.990.000 €

1.800.668 €

Aufwendungen

1.990.000 €

1.673.573 €

Ergebnis

0 €

 127.094 €

 

Abwasser

Plan

Ist

31.12.2018

Deckungsmittel

4.255.000 €

2.987.399 €

Investitionen u. Tilgungen

4.255.000 €

2.452.332 €

Ergebnis

0 €

535.067 €

 

Nr

Investitionsprogramm lt. Wirtschaftsplan

Geplante

Investitionen lt.

Wirtschaftsplan

Tatsächlich

1

EDV-Software

25.000 €

14.205 €

2

Tilgungen

400.000 €

301.191 €

4

Grundstücksanschlussleitungen

50.000 €

76.953 €

5

Kanalsanierung allgemein

250.000 €

33.749 €

6

Sanierung Kläranlage (Beton)

300.000 €

29.087 €

7

Kläranlage Zaunerneuerung

180.000 €

6.894 €

8

Kläranlage Ausstattung

65.000 €

43.662 €

9

Kläranlage Klärschlamm

50.000 €

109.838 €

10

Kläranlage Maschinentechnik

203.000 €

79.195 €

11

Regenwasserkanal Goldberg

-  

30.375 €

14

Kanalbau Straußdorf Baukosten

-  

1.425 €

15

Kanalbau Stautner - Gindlkofener Weg

50.000 €

66.353 €

16

Kanalverlegung Ostumgehung

-  

15.853 €

18

Erschließung Gewerbegebiet Schammach II

106.000 €

34.121 €

19

Freispiegelkanal Schammach

440.000 €

366.754 €

21

Kanalbau Wiesham

527.000 €

355.911 €

22

Kanalbau Wasserburger Str.

532.000 €

805.768 €

24

Fremdwassersanierung

200.000 €

13.843 €

25

Sanierung Pumpwerke

86.500 €

14.128 €

26

Kläranlage Wasserrechtliche Erlaubnis

20.000 €

100 €

 

Kanalbau Oberelkofen

-  

4.435 €

 

Messeinrichtungen

-  

13.775 €

4.255.000,00

2.417.616,47

 

Bei der Abwasserbeseitigung bestand eine genehmigte Kreditermächtigung in Höhe von 1.505.000 EUR, die in Höhe von 1.500.000 EUR in Anspruch genommen wurde.

 

Im Ergebnis besteht bei den Stadtwerken zum 31.12.2019 ein Überschuss von 1.385.505 EUR.

 

In der anschließenden Diskussion wurde kurz über Controlling, Buchhaltung und die Erfassung der Rechnungen gesprochen: Welche Leistungen sind bis dato erbracht oder nicht erbracht? Welche Leistungen wurden noch nicht abgerechnet? Wünschenswert wäre, wenn zu jedem Quartalsende bzw. halbjährlich ein Ist-Stand erbracht werden könnte.

 


Der Bau-, Werk- und Umweltausschuss nahm von dem Sachvortrag Kenntnis. Ein Beschluss erfolgte nicht.