Tagesordnungspunkt

TOP Ö 15: Informationen

BezeichnungInhalt
Sitzung:28.01.2020   BWUA/063/2020 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Neue Ampel Rotter Straße

Der Vertreter der Verwaltung informierte das Gremium darüber, dass das Landratsamt Ebersberg einer alten Forderung der Bauverwaltung und Elternvertretung (Grundschule) entsprochen hat und eine Fußgängerampel an der Rotter Straße Kreuzung Inntalstraße und Tegernauer Straße installieren wird. Diese Forderung geht auf den verkehrlichen Maßnahmenkatalog zurück, der im Zuge des Planfeststellungsverfahrens zur Ostumfahrung von der Stadt eingebracht wurde. Voraussetzung für die Umsetzung ist aber, dass im Bereich der Einmündung der Bürgermeister-Schlederer-Straße zur Rotter Straße ein Gehweg errichtet wird. Herr Gregor Schlederer hat dafür die benötigte Fläche für einen neuen Gehweg zur Verfügung gestellt. Die Stadt Grafing möchte sich dafür ausdrücklich bedanken.  

 

Das Landratsamt wird die Ampel errichten. Aufgabe der Stadt Grafing ist der Umbau des Gehweges und dessen Verlängerung.

 

In der Debatte wurde darauf hingewiesen, dass die Bürgermeister-Schlederer-Straße von vielen Lieferfahrzeugen für die Biogasanlage befahren wird. Es wurde nach Möglichkeiten gesucht, wie die Fahrzeuge möglichweise aus diesem Schulwegbereich genommen werden könnten. Die Verwaltung möge prüfen, ob eine Spielstraße, ein Durchfahrtsverbot oder eine Ausweichstelle Traktoren möglich ist.

 

Stromverbrauch der Weihnachtsbeleuchtung

Für den Betrieb der Weihnachtsbeleuchtung im Jahr 2018 wurde von der Fa. Rothmoser 700 EUR (698,05 EUR) in Rechnung gestellt. Der Stromverbrauch belief sich auf 3.081 kWh. Laut Bauhof fällt durchschnittlich ein Stromverbrauch von rund 4.000 kWh pro Jahr an.