Tagesordnungspunkt

TOP Ö 4: Kindertagesstätten;
Erweiterung der Betriebsträgerschaft im Kindergarten St Margareth in Straußdorf auf zwei Gruppen

BezeichnungInhalt
Sitzung:17.10.2019   KUSS/016/2019 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die Beschlussvorlage wurde am 09.10.2019 in das Gremieninfo eingestellt. Vorgestellt wurde der Tagesordnungspunkt durch den Stadtkämmerer.

 

Mit der katholischen Pfarrkirchenstiftung St. Ägidius Grafing wurde im November 2006 eine Betriebsträgervereinbarung über die Betreuung einer Kindergartengruppe in Straußdorf St. Margareth geschlossen.

 

Im Rahmen der Sitzung des Stadtrats vom 10.07.2018 wurde beschlossen, dass das erste Obergeschoss der alten Schule in Straußdorf ausgebaut und eine zweite Kindergartengruppe eingerichtet werden soll.

 

Die Fertigstellung der Baumaßnahme erfolgte Anfang Oktober 2018. Die Möblierung erfolgte Anfang November 2018. Seither wird der Raum zeitweise von den nunmehr 27 Kindern der Einrichtung benutzt. Zum Januar 2020 werden 30 Kinder den Kindergarten besuchen.

 

Mit der katholischen Pfarrkirchenstiftung muss folglich die Trägervereinbarung auf die Betreuung von jetzt 2 Kindergartengruppen angeglichen werden.

 

 

Vereinbarung

 

zwischen

 

der Katholischen Pfarrkirchenstiftung St. Ägidius Grafing, Kirchenplatz 4, 85567 Grafing,

vertreten durch den Pfarrer Dr. Anicet Mutonkole-Muyombi

 

und

 

der Stadt Grafing b.München, Marktplatz 28, 85567 Grafing b.München

vertreten durch die erste Bürgermeisterin Angelika Obermayr

 

über den Betrieb der Kindertageseinrichtung „St. Margareth“ in der ehemaligen Schule in Straußdorf.

 

 

Folgende Änderungen in § 1 Absatz 1 der Vereinbarung vom 09.11.2006 werden vorgenommen:

§ 1

 

(I)               Der Träger verpflichtet sich, in dem städtischen Anwesen in Straußdorf eine gemeinnützige Kindertageseinrichtung zu betreiben. Diese besteht aus zwei Kindergartengruppen.

 

Die anderen getroffenen Vereinbarungen behalten ihre Gültigkeit.

 

Grafing b.München, den

 

 

 

_______________________                                                    _________________________

Angelika Obermayr                                                                    Kirchenvorstand

Erste Bürgermeisterin

 

                                                                                                       _________________________

                                                                                                       Kirchenpfleger

 

In der anschließenden Diskussion wurde die Frage aufgeworfen, warum der Kindergarten St. Margareth bis dato noch nicht voll besetzt ist, obwohl Kindergartenplätze benötigt werden. Die Verwaltung vermutet, dass die Ortsrandlage schuld an der Inakzeptanz der Eltern sei. Es könnte auch an den begrenzten Öffnungszeiten bis 14:30 Uhr liegen.

 

Die Erste Bürgermeisterin betonte, dass die benötigten Kindergarten- und Krippenplätze momentan abgedeckt seien. Der Stadtkämmerer ergänzte, dass es auch im Hortbereich zum ersten Mal keine Wartelisten gäbe.

 

Trotzdem gibt es in Grafing 40 Kinder die nicht untergekommen sind, laut Kämmerei. Wo diese Kinder derzeit untergebracht sind, ist nicht bekannt.

 

Eine Stadträtin forderte, dass der Kindergarten St. Margareth zuerst gefüllt werden sollte, bevor der Kindergarten in Kirchseeon in Betrieb genommen wird. Dass es freie Kindergartenplätze in Straußdorf gibt, soll in Grafing aktuell veröffentlicht werden.

 


Nach Sachvortrag beschloss der Kultur- und Schul-, Sport- und Sozialausschuss einstimmig, die Vereinbarung der Betriebsträgerschaft mit der Katholischen Pfarrkirchenstiftung St. Ägidius Grafing auf zwei Kindergartengruppen zu erweitern.