Tagesordnungspunkt

TOP Ö 6: Bauantrag zum Abriss eines Altbestandes und Errichtung eines Wohnhauses mit zwei Wohneinheiten auf dem Grundstück Fl.Nr. 552/6 der Gemarkung Nettelkofen (Brünnsteinstraße 9)

BezeichnungInhalt
Sitzung:24.09.2019   BWUA/058/2019 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die Antragsunterlagen wurden vom Verwaltungsvertreter vorgestellt.

 

Demnach wird nach Abbruch des bestehenden Wohnhauses die Errichtung eines Wohnhauses mit 2 Wohneinheiten sowie die Errichtung von 2 überdachten Stellplätzen beantragt.

 

Das Gebäude ist beantragt mit den Grundmaßen von 12 m × 8,70 m und einer Wandhöhe von 5,88 Meter. Die Firsthöhe beträgt 8,40 Meter. Es fügt sich uneingeschränkt in die Eigenart der näheren Umgebung ein.

 

Die Befahrbarkeit der Stellplätze ist über ein im Grundbuch eingetragenes Geh- und Fahrtrecht (URNr. 766/2019B Notar Baumhof in Ebersberg) über das Grundstück Fl.Nr. 552/3 der Gemarkung Nettelkofen sichergestellt. Auf die Löschungsverzichtserklärung der Dienstbarkeit bzw. einer Doppelsicherung zu Gunsten des Freistaats kann hier verzichtet werden, da das Baugrundstück auch unmittelbar an einer öffentlichen Straße liegt (Vorderliegergrundstück) und damit ordnungsgemäß erschlossen ist bzw. die ordnungsgemäße Zufahrt möglich ist. Für die ordnungsgemäße Befahrbarkeit der Stellplätze im rückwärtigen Grundstücksbereich ist die Einfachsicherung ausreichend.

 

Hinweis:

Für das geplante Wohnhaus mit zwei Wohneinheiten sind entsprechend der Stellplatzsatzung drei Stellplätze nachzuweisen. Zwei Stellplätze werden in dem Carport nachgewiesen. Zwei weitere Stellplätze werden durch die Stauraumstellplätze nachgewiesen, die über die dinglich gesicherte Zuwegung auf Fl.Nr. 552/6 auch dann gesondert angefahren werden können.

 

Die lt. ergänzender Angaben vorhandenen 3 weiteren Stellplätze in der Tiefgarage der Fl.Nr. 220 sind als Stellplatznachweis nicht erforderlich. Wenn diese jedoch anstelle der Stauraumstellplätze zum Stellplatznachweis herangezogen werden sollen, ist die dingliche Sicherung zugunsten des Baugrundstückes vorzulegen (Art. 47 Abs. 3 Nr. 2 BayBO).

 

Über den Tagesordnungspunkt wurde ohne Diskussion abgestimmt.

 


Der Bau-, Werk- und Umweltausschuss beschloss nach Vorstellung der geplanten Baumaßnahme einstimmig, dem Bauantrag zum Abriss eines Altbestandes und Errichtung eines Wohnhauses mit zwei Wohneinheiten auf dem Grundstück Fl.Nr. 552/6 der Gemarkung Nettelkofen, Brünnsteinstraße 6, das gemeindliche Einvernehmen zu erteilen.

 

Anwesend 12

Das Ausschussmitglied Herr Josef Pollinger nahm an der Sitzung wieder teil.