Tagesordnungspunkt

TOP Ö 7: Bauantrag zur Erneuerung und Aufstockung des Dachstuhls am bestehenden Doppelhaus auf dem Grundstück Fl.Nr. 551/11 der Gemarkung Nettelkofen (Kranzhornstraße 4)

BezeichnungInhalt
Sitzung:25.06.2019   BWUA/056/2019 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Vom Vertreter der Verwaltung wurde der Bauantrag vorgestellt und erläutert.

 

Das Vorhaben liegt im unbeplanten Innenbereich und beurteilt sich nach § 34 BauGB.

 

Die Umgebungsbebauung entspricht einem reinen Wohngebiet; die geplante Aufstockung zu Wohnzwecken ist nach der Art der baulichen Nutzung allgemein zulässig (§ 34 Abs. 2 BauGB i.V.m. § 3 BauNVO).

 

Beantragt wird die profilgleiche Aufstockung einer Doppelhaushälfte – gemeinsam mit dem benachbarten Gebäudeteil zur Schaffung zusätzlicher Räume auf eine Wandhöhe von 6,90 m bzw. 7,00 m und eine Firsthöhe von 9,73 m. Eine zusätzliche Wohneinheit soll nicht geschaffen werden.

 

In der weiteren Umgebungsbebauung bestehen Gebäude völlig unterschiedlicher Höhe. Der Einfügungsrahmen hinsichtlich der Wandhöhe reicht von 4,50 m bis zu 8 Meter, die Firsthöhen betragen bis zu 11,00 m (Kranzhornstraße 12). Damit fügt sich das beantragte Vorhaben trotz der durchaus beachtlichen Höhe noch in die Eigenart der näheren Umgebung ein.

 

Das gilt auch für die Wandhöhe im Bereich des Gebäuderückversatzes an der Nordwand mit dort 7,70 m. Da dieser Rückversatz auf einer Länge von insgesamt 6 m erfolgt, handelt es sich bei einer Gesamtgebäudelänge von 15,25 m nicht mehr um ein geringfügiges Gebäudeteil, das bei der Einfügungsbetrachtung außer Acht gelassen werden kann. Der kleine Quergiebel an der Nordwestseite mit der damit entstehenden größeren Wandhöhe ist dagegen aufgrund der geringen Breite, als untergeordneter Wandteil zu beurteilen.

 

Eine Betrachtung der dadurch entstehenden Gebäudegestalt und der Auswirkungen auf das Ortsbild - hier nicht gesteigert schutzwürdig - sind nicht Zulässigkeitsvoraussetzungen.

 

Hinweis:

Für das Vorhaben entsteht kein zusätzlicher Stellplatzbedarf.

 


Der Bau-, Werk- und Umweltausschuss beschloss nach Vorstellung der geplanten Baumaßnahme einstimmig, dem Bauantrag zur Erneuerung und Aufstockung des Dachstuhls am bestehenden Doppelhaus auf dem Grundstück Fl.Nr.551/11 der Gemarkung Nettelkofen (Kranzhornstraße 4) das gemeindliche Einvernehmen zu erteilen.