Tagesordnungspunkt

TOP Ö 2: Projekt Wohnen für Hilfe- Einbindung von Fr. Dierauff abgelehnt. Wie soll es weitergehen?

BezeichnungInhalt
Sitzung:25.10.2018   SB/012/2018 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Der Antrag des Seniorenbeirates zur Teil-Freistellung von Frau Dierauff  als Ansprechpartnerin für die Senioren wurde von der Stadt mit Hinweis auf die andere Aufgaben von Frau Dierauff im Bereich Kinderbetreuung und die Budgetlage abgelehnt.

Gemäß dem Motto „Steter Tropfen höhlt den Stein“ wird empfohlen, das Thema Wohnen für Hilfe auch ins ISEK (Integriertes Stadtentwicklungskonzept) einzubringen.

Sepp Biesenberger wird bei der Sondersitzung des Stadtrats am 28.11.18 zum Thema „Organisation – Stellenplan“ nochmals auf die in den nächsten Jahren bekannte zunehmende Bedeutung der Senioren hinweisen, die derzeit in der Struktur der Verwaltung noch nicht ausreichend berücksichtigt ist.