Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Bauantrag zur Errichtung eines Anbaus an das bestehende Einfamilienhaus auf dem Grundstück Fl.Nr. 361/6 der Gemarkung Grafing (Impenberg 6)

BezeichnungInhalt
Sitzung:02.10.2018   BWUA/047/2018 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Vom Vertreter der Verwaltung wurden die Planunterlagen vorgestellt und erklärt. Beantragt ist, an der Westseite des Wohnhauses Impenberg 6 einen erdgeschossigen Anbau mit den Maßen 4,55 m × 6,92 m mit Flachdach und einer Wandhöhe von 3,25 m zu errichten.

 

Das Vorhaben liegt im Geltungsbereich des übergeleiteten einfachen Baulinienplans „Zehetmeyer-Gründe – Erweiterung“, der im Umfang seiner Festsetzungen zu den überbaubaren Grundstücksflächen als einfacher Bebauungsplan weiterhin Geltung beansprucht. Die vom Bebauungsplan festgesetzten Bauflächen werden eingehalten.

 

Im Übrigen (§ 30 Abs. 3 BauGB) beurteilt sich das Vorhaben nach dem Einfügungsgebot (§ 34 BauGB). Dabei entspricht das Vorhaben hinsichtlich der Zulässigkeitsanforderungen des § 34 Abs. 1 BauGB dem Einfügungsrahmen. Die Art der baulichen Nutzung ist gemäß § 34 Abs. 2 BauGB i.V.m. § 3 BauNVO zulässig.

 

Zusätzlicher Stellplatzbedarf entsteht nicht (keine zusätzliche Wohneinheit).

 


Nach Vorstellung der geplanten Baumaßnahme beschloss der Bau-, Werk- und Umweltausschuss einstimmig, dem Bauantrag zur Errichtung eines Anbaus an das bestehende Einfamilienhaus auf dem Grundstück Fl.Nr. 361/6 der Gemarkung Grafing, Impenberg 6, das gemeindliche Einvernehmen zu erteilen.

 

Herr Einhellig Christian, Ausschussmitglied, hat gemäß Art. 49 Abs. 1 Satz 1 GO als Planfertiger an der Beratung und Abstimmung nicht mitgewirkt.

 

 

Anwesend 11

Das Ausschussmitglied Herr Dr. Ernst Böhm ist erschienen.