Tagesordnungspunkt

TOP Ö 9: Verkehrssituation am Marktplatz (Übergange Volksbank/Rathaus und Volksbank/Grandauer Hof

BezeichnungInhalt
Sitzung:26.07.2018   SB/011/2018 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Nach subjektivem Empfinden hat sich die Verkehrssituation durch die neue Verkehrsregelung an der Glonner Straße am Marktplatz für Fußgänger verschlechtert.

Die Geschwindigkeit der aus der Glonner Str. einbiegenden Fahrzeuge ist höher und damit ist der Übergang zur Rathausstr. erschwert. Außerdem gibt es erheblichen Rückstau an der Rosenheimer Str. und am Markplatz weil die Einfahrt bzw. die Abbiegung in die Rosenheimer Str. deutlich erschwert ist.

Gegenwärtig trägt die Umleitung durch Sperrung der Seeschneider Kreuzung noch bis Ende August zu zusätzlichem Verkehr aus Richtung Glonn/Moosach in Richtung Grafing-Ost / EBE / Wasserburg bei.

Schließlich werden die Gartenstr. Neu und die im ISEK (Integriertes Stadtentwicklungs-konzept) noch zu definierenden Maßnahmen (hoffentlich) zu einer fußgängerfreundlichen, barrierefreien Möglichkeit der Bewegung auf dem Marktplatz führen.

Eine Zone als als Shared space (Rollatorfahrer vor Fußgänger vor Rad/Moped-Fahrer vor PKW/LKW) mit Tempo 30 für motorisierte Verkehrsteilnehmer wäre die Wunschvorstellung des Seniorenbeirats.

 

(Anmerkung der Bürgermeisterin zum Protokoll: Shared Space war ein Versuchsprojekt und wird nicht mehr weiterverfolgt. Shared Space war auch NICHT Tempo 30 und beinhaltete kein Vorrecht bestimmter Verkehrsteilnehmer. Ziel am Marktplatz ist ein verkehrsberuhigter Geschäftsbereich mit zwar getrennten Fahrbahnen, aber Tempo 20)