Tagesordnungspunkt

TOP Ö 8: Breitbandausbau in Grafing;
Beschluss des Erschließungsgebiets für das 3. Ausschreibungsverfahren

BezeichnungInhalt
Sitzung:08.05.2018   StR/047/2018 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die Sitzungsleiterin erteilte dem Vertreter der Verwaltung, Herrn Grebner, das Wort.

Dieser erläuterte die folgende zur Verfügung gestellte Beschlussvorlage:

 

Durch die Fördergelder im Breitbandausbau sollen Gemeinden darin unterstützt werden, so genannte „Graue Flecken“ in der Breitbandversorgung beseitigen zu können. Als „Graue Flecken“ werden Hausanschlüsse mit einer Versorgungsrate von unter 30 Mbit/s im Download bezeichnet, für die keine Eigenausbau- oder Fördermaßnahmen angekündigt sind. Dadurch werden mit der Vertragsunterschrift zum Zweiten Ausschreibungsverfahren etliche „Graue Flecken“ in den nächsten beiden Jahren bereits höhere Versorgungsraten erhalten.

 

Durch das Markterkundungsverfahren, bei welchem die Provider gebeten werden, Ihre Bandbreiten offen zu legen, wurden durch das Ingenieurbüro Ledermann diese „Grauen Flecken“ herausgefiltert. Im gesamten Gemeindegebiet handelt es sich hierbei um 36 Anschlüsse (Unterelkofen 9 Anschlüsse). Diese Anschlüsse sollen alle mit garantierten Versorgungsraten von min. 100 Mbit/s versorgt werden, darauf wird in der Ausschreibung großen Wert gelegt.

 

Gasteig, Engerlohweg, mehrere Gebäude in Wiesham, Seeschneid und Unterelkofen sind als „Graue Flecken“ benannt worden. Die angefügte Karte schafft hierbei nochmals Klarheit.

 

Erschließungsgebiet Verfahren 3

 

 

 

 

Seitens des Ingenieurbüros Ledermann liegt eine grobe Kostenschätzung der Wirtschaftlichkeitslücke für den möglichen Provider vor. Die Schätzung beläuft sich auf 519.340,00 EUR (inclusive Unterelkofen). Die Kostenabschätzung für die einzelnen Gebiete entnehmen Sie bitte folgender Tabelle:

 

Gemeinde

Ausbautyp

Anzahl Gebäude

Laufmeter innerörtlich/ befestigt

Laufmeter außerörtlich/ unbesfestigt

Kosten
Passives Netz

Kosten
Aktives Netz

Gesamt-investitions-kosten

Grafing III

Typ

 

 

 

 

 

 

Engerlohweg

FTTH

2

203

867

57.010 €

5.000,00 €

62.010,00 €

Gasteig

FTTH

4

0

791

31.640 €

5.000,00 €

36.640,00 €

Gasteig 6–14

FTTH

7

0

1.652

66.080 €

5.000,00 €

71.080,00 €

Gasteig 16–20

FTTH

4

93

1.949

88.190 €

5.000,00 €

93.190,00 €

Gasteig 22

FTTH

1

0

595

23.800 €

0,00 €

23.800,00 €

Gasteig 24

FTTH

1

0

613

24.520 €

5.000,00 €

29.520,00 €

Seeschneid

FTTH

4

271

1.693

97.530 €

5.000,00 €

102.530,00 €

Unterelkofen

FTTH

9

160

284

28.960 €

5.000,00 €

33.960,00 €

Wiesham

FTTH

4

279

773

61.610 €

5.000,00 €

66.610,00 €

Gesamt

 

36

1.006,00

9.217,00

479.340,00 €

40.000,00 €

519.340,00

 

Durch die Festlegung des Erschließungsgebiets wäre theoretisch im kompletten Gemeindegebiets Grafings die förderfähige Grenze von 30 Mbit/s erreicht!

 

 

 

 


Nach Sachvortrag beschloss der Stadtrat einstimmig, das Erschließungsgebiet für das 3. Ausschreibungsverfahren. Das Erschließungsgebiet umfasst die Gebiete Gasteig, Engerlohweg, Wiesham, Seeschneid und Unterelkofen.

 

Konkret handelt es sich um die Adressen:

Gebiete Gasteig (komplett), Engerlohweg (1 und 2), Wiesham (10,11,12 und 14), Seeschneid (2,4,5 und 6) und Unterelkofen (Schloss Elkofen 1, Graf-Ernst-Straße 2,4,6,9,10, 14,16 und 18).

 

Das persönlich beteilgte Stadtratsmitglied Graf Rechberg (Art. 49 GO) hat an Beratung und Abstimmung nicht teilgenommen.