Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Seniorenbeirat;
Tätigkeitesbericht des Seniorenbeirates für das Jahr 2016

BezeichnungInhalt
Sitzung:21.03.2017   KUSS/007/2017 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die erste Bürgermeisterin übergab Herrn Koller, dem Vorsitzenden des Seniorenbeirats, das Wort. Dieser stellte seinen Bericht vor dem Ausschuss vor.

 

Der Seniorenbeirat der Stadt Grafing hat am 30. September 2014 seine Tätigkeit aufgenommen. Grundlage für die Arbeit des Seniorenbeirats ist die ‚Vereinbarung zur Errichtung eines Seniorenbeirats in Grafing‘ vom 11. Januar 2014. Gemäß dieser Vereinbarung hat der Seniorenbeirat jährlich einen Tätigkeitsbericht im Stadtrat abzugeben.

 

Im Berichtszeitraum ist der Seniorenbeirat zu zwei Sitzungen am 16.02.2016 und am 14.06.2016 zusammengetreten. Die für Dezember geplante Sitzung wurde auf 26.1.2017 verlegt; bei diesem Termin wurden die turnusmäßigen Neuwahlen durchgeführt. Darüber hinaus wurde im Jahr 2016 ein ‚Runder Tisch‘ mit Experten der Seniorenarbeit in Grafing einberufen.

 

Der Seniorenbeirat hat sich durch schriftliche Anträge oder informelle Anregungen für folgende Punkte eingesetzt und die Umsetzung begleitet:

·         Beschilderungen und Hinweise auf öffentliche Toiletten

·         Reparatur und Aufstellung von Ruhebänken im Stadtgebiet

·         Aufstellung eines Verkehrsspiegels an der Glonner Straße

·         Anbringung von Piktogrammen am Marktplatz bei den Straßenquerungen an der Mittelinsel

·         Errichtung von zwei Behindertenparkplätzen vor der Stadthalle

 

An den Informationsveranstaltungen oder Fortbildungen der Seniorenbeauftragten beim Landratsamt Ebersberg haben Mitglieder des Seniorenbeirats teilgenommen. In den Sitzungen wurde von Frau Dierauff über den Besuch der Seniorenmesse in München Bericht erstattet. Aus dem Kreise der Teilnehmer gab es Informationen zu ambulant betreuten Wohngemeinschaften und zum Projekt WINGS. Frau Sommer von der Caritas informierte über das Seniorenwohnprojekt in Markt Schwaben. Die neue Seniorenbeauftrage Frau Pfeifer-Ritzmann vom LRA Ebersberg hat sich beim Seniorenbeirat vorgestellt und über ihre zukünftigen Schwerpunkte berichtet. Die Inklusionsbeauftragte des LRA Ebersberg, Frau Rettenbeck, berichtete über ihre Aufgaben und Tätigkeiten.

 

Als Vorsitzender hat Herr Koller an den Treffen zum Projekt ‚Zukunftsstadt Grafing‘ teilgenommen und die Ergebnisse des Seniorenbeirates präsentiert. Im Ortsverband der SPD war der Vorsitzende bei einer Podiumsdiskussion zum Thema ‚Altersarmut‘ eingeladen und berichtete aus der Sicht des Seniorenbeirates. Auch eine öffentliche Veranstaltung des Ortsverbandes der Grünen zum Thema Barrierefreiheit wurde von ihm besucht.

 

Die Mitglieder des Seniorenbeirates haben am 10. November 2016 an der Sitzung des ‚Runden Tisches‘ mit Experten aus dem Bereich der Seniorenbetreuung und Seniorenpflege teilgenommen. Konkrete Anregungen an den Seniorenbeirat wurden nicht gestellt.

 

Der Seniorenbeirat hat einen Antrag für eine bedürftige Familie auf Gewährung einer Weihnachtsbeihilfe gestellt. Ein Rollator und ein Rollstuhl wurden über das Seniorenhaus Grafing auf dessen Vermittlung hin an bedürftige Personen verliehen.


Anfragen zu Pflegeplätzen oder aktuellen Hilfeleistungen vermittelte der Seniorenbeirat an den Pflegestern. Offen sind noch Anträge auf Einführung eines Bürgerbusses sowie die Einrichtung einer Homepage.

 

Zuletzt gab Herr Koller einen Ausblick auf die neue Wahlperiode, wo der Schwerpunkt der Arbeit des Seniorenbeirats auf die Barrierefreiheit in der Stadt Grafing gelegt wird. Für Verbesserungen in der Stadthalle liegt ein Antrag ebenso zum Bewegungsparcours vor.