Tagesordnungspunkt

TOP Ö 17: Anfragen gemäß § 30 der Geschäftsordnung

BezeichnungInhalt
Sitzung:27.09.2016   BWUA/024/2016 
DokumenttypBezeichnungAktionen

·      Von einem Ausschussmitglied wurde der Grund der halbseitigen Sperrung in der Münchener Straße hinterfragt und angemerkt, dass dies zu erheblichen Staus geführt hat.

 

·      Ein Stadtratsmitglied wurde von den Grafinger Jugendlichen daraufhin angesprochen, ob es nicht möglich wäre, den Bikepark wenigstens am Wochenende zu öffnen. Diese Anfrage wurde in der heutigen Sitzung zur Prüfung an die Verwaltung weitergeleitet. Der Verwaltungsvertreter erklärte daraufhin, dass dies aus Sicherheitsgründen leider nicht möglich ist, da der Bauzaun relativ weit in die Anlage ragt.

 

·      In einem Redebeitrag wurde erwähnt, dass die Baustelle für den Eigenausbau Breitband in der Wasserburger Straße von der ausführenden Firma nicht ordentlich gesichert wurde und sich der Verkehr selbst regeln musste. Ferner wurde bei der Verwaltung nachgefragt, ob diesbezüglich keine Kontrollen durchgeführt werden.

 

·      Ein Ausschussmitglied merkte an, dass der Weg in Wiesham, entlang der Kapelle, im oberen Bereich sehr ausgewaschen ist. Vom Vertreter der Verwaltung wurde hierzu angemerkt, dass der Weg zwischenzeitlich bereits wieder ordentlich hergestellt ist.

 

·      Von einem Stadtratsmitglied wurde nachgefragt, ob sich hinsichtlich der Verlegung des Gehweges an der Kreisstraße EBE 9 entlang der Rotter Straße zwischenzeitlich eine Lösung abzeichnet.

 

·      Ein Ausschussmitglied teilte mit, dass die letzten 50 m des parallel zum Bahndamm verlaufenden Radweges von Nettelkofen in Richtung Kirchseeon nicht mehr befahrbar sind, sobald es anfängt zu regnen.

 

·      In einem Redebeitrag wurde angesprochen, dass der Feldweg von Dichau nach Neudichau im Zuge der Kanalbauarbeiten stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Verwaltung wurde darum gebeten, die ausführende Firma diesbezüglich zu informieren und den Weg wieder in seinen ursprünglichen Zustand herstellen zu lassen.