Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Personenstandsrecht;
Bestellung des Herrn Leonhard Kogler zum Standesbeamten

BezeichnungInhalt
Sitzung:07.06.2016   StR/024/2016 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die Sitzungsleiterin erteilte dem Vertreter der Verwaltung, Herrn Weißmüller, das Wort.

Dieser erläuterte folgende zur Verfügung gestellte Beschlussvorlage:

 

Es ist beabsichtigt, Herrn Leonhard Kogler zum Standesbeamten zu bestellen.

 

Eine Bestellung zum Standesbeamten setzt nach §2 Abs. 1 der Verordnung über die Ausführung des Personenstandsgesetzes (AVPStG) grundsätzlich voraus, dass

 

  1. ein Dienstverhältnis zum Rechtsträger des Standesamts besteht,
  2. eine Qualifikation als Beamter der 3. Qualifikationsebene (ehemals gehobener Dienst)  oder als Arbeitnehmer mit Fachprüfung des Angestelltenlehrgangs II der Bayerischen Verwaltungsschule gegeben ist,
  3. ein Einführungslehrgang besucht wurde und
  4. eine mindestens 3-monatige Einarbeitung erfolgt ist.

 

Herr Kogler wurde zum 01.04.2016 als Nachfolger von Herrn Franz Oswald eingestellt und ist seitdem zur Einweisung im Standesamt tätig. Er hat neben der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten den Angestelltenlehrgang II zum Verwaltungsfachwirt absolviert. Der AL II stellt eine Weiterqualifizierung dar und ist Voraussetzung für die Wahrnehmung von Aufgaben, die mit denen der Beamten der dritten Qualifikationsebene vergleichbar sind. Herr Kogler hat von 06.06.2016 bis 17.06.2016 am Einführungsseminar Standesamtswesen teilgenommen.

 

Da Herr Kogler alle Voraussetzungen erfüllt ist die Bestellung zum Standesbeamten zum 01.07.2016 vorgesehen.

 


Der Stadtrat beschloss einstimmig  Herrn Leonhard Kogler mit Wirkung vom 01.07.2016 zum Standesbeamten für den Standesamtsbezirk Grafing b.München zu bestellen.