Tagesordnungspunkt

TOP Ö 14: Mittelschule Grafing;
Sanierung Untergeschoss und sonstige bauliche Maßnahmen (Maßnahmenbeschluss)

BezeichnungInhalt
Sitzung:15.03.2016   BWUA/020/2016 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die Beschlussvorlage wurde mit der Ladung zur heutigen Sitzung in das Gremieninfo eingestellt. Die Verwaltungsvertreterin hat den Tagesordnungspunkt ausgeführt.

 

In seiner Sitzung vom 24.03.2015 wurde der Bau-, Werk- und Umweltausschuss über den Gebäudezustand der Georg-Huber-Mittelschule und über notwendige bauliche Maßnahmen informiert. Es wurde ein Sanierungspaket mit einem Gesamtkostenrahmen (KG 300–700) in Höhe von 450.252,– €, gemäß Kostenschätzung vom 06.03.2015, vorgestellt.

 

Die Durchführung der Sanierungsmaßnahme wurde vorberatend genehmigt und im Anschluss am 14.04.2015 vom Stadtrat beschlossen.

 

Die bauliche Maßnahme konnte in den vergangenen Sommerferien unter Einhaltung des Zeit- und Kostenplanes erfolgreich abgeschlossen werden.

Für die komplette Sanierung der WC-Anlagen, die Erneuerung der Fenster an der Nordfassade, sowie die Erweiterung des Lehrerzimmers und der Lehrküche plus Austausch der Klassenzimmertüren, Rauchschutztüren und der Haupteingangstüre wurden Gesamtkosten (KG 300–700) in Höhe von 444.183,61 € festgestellt.

 

Kostengruppe nach DIN 276

Kostenschätzung

vom 06.03.2015

Auftragssummen

 

Kostenfeststellung

vom 03.03.2016

300 Bauwerk – Baukonstruktionen

270.016,00 Euro

238.725,07 Euro

259.224,34 Euro

400 Bauwerk – Technische Anlagen

120.236,00 Euro

93.117,35 Euro

101.541,43 Euro

700 Baunebenkosten

60.000,00 Euro

84.743, 82 Euro

84.339,77 Euro

Summe

450.252,00 Euro

416.586,24 Euro

445.105,54 Euro

 

Die Kostenmehrung von 6,85 v.H. zu den Auftragssummen begründet sich vor allem in den Schreinerarbeiten und Heizung-Lüftung-Sanitärarbeiten, da während der Bauphase zusätzliche Reparatur- und Anpassungsarbeiten notwendig wurden. Es sei an dieser Stelle jedoch darauf hingewiesen, dass die abgerechnete Gesamtmaßnahme um 1,14 v.H. unterhalb des vom Stadtrat gebilligten Kostenrahmens liegt.

 

Sanierungsmaßnahme Maßnahmenpaket II

 

In diesem Jahr soll nun ein zweites Maßnahmenpaket geschnürt werden:

·      Sanierung Untergeschoss

·      Sanierung Sammelleitung Wasser-/Abwasser UG

·      Erneuerung Installationsstrang/Renovierung Klassenzimmer Strang 1

·      Erneuerung Installationsstrang/Renovierung Klassenzimmer Strang 2

 

Die an der Westseite gelegenen Gangbereiche des Untergeschosses zeigen an den Außenwänden und teilweise an den Innenwänden Feuchte- und Salzschäden auf.

Eine im Jahr 2010 veranlasste Untersuchung von Baustoffproben ergab eine leicht erhöhte Durchfeuchtung der erdberührenden Bauteile. Zur dauerhaften Instandsetzung der Schäden sollen ein Sanierputz und flankierende Maßnahmen zur Bauwerksabdichtung (Vertikalabdichtung mit Dichtschlämmen) sowie eine Abdichtung der Bodenfuge Außenwand (Verpressen) beitragen.

Da zur Sanierung der Feuchteschäden der Boden in Randbereichen des UG-Flures geöffnet werden muss, bietet sich an, die dort geführte Sammelleitung (Wasser/Abwasser), welche dringend saniert werden muss, zu erneuern. Unter Umständen genügt auch eine Ertüchtigung der Sammelleitung (Inliner), dies kann allerdings erst nach dem Öffnen des Bodens endgültig entschieden werden. Daher wurde für den Kostenrahmen der höhere Kostenaufwand (Erneuerung der Grundleitung) zum Ansatz gebracht.

 

Zudem ist es notwendig, die Installationsstränge der Klassenzimmer zu erneuern. Einige Räume weisen bereits, bedingt durch kleine Schäden an der Wasserleitung (Lochfraß), Wasserschäden in der Wand auf. Von den vier vorhandenen Installationssträngen könnten zwei Stränge in den Sommerferien 2016 erneuert werden, die restlichen Stränge sind für das Folgejahr geplant. Diese Maßnahme beinhaltet zudem den Austausch der Waschbecken und Armaturen.

 

Des Weiteren sollen im Untergeschoss die vorhandenen Fenster im Gangbereich, sowie die Türen im Werktrakt und ein Rauschutzelement ausgetauscht werden.

 

Für die Gesamtmaßnahme (KG 300–700) wird ein Kostenrahmen in Höhe von 249.535,– € veranschlagt.

 

Kostenschätzung (Brutto)

 

Sanierung Untergeschoss                                                                       96.595,00 EUR

Sanierung Sammelleitung Wasser-/Abwasser UG                        35.000,00 EUR

Erneuerung Installationsstrang

Renovierung Klassenzimmer Strang 1+2                                           71.940,00 EUR

Baunebenkosten                                                                                        46.000,00 EUR

Gesamtkosten                                                                                           249.535,00 EUR

 

Die Umsetzung der beschriebenen Sanierungsmaßnahme muss in der schulfreien Zeit stattfinden. Die Arbeiten sollen Anfang der Sommerferien beginnen und Mitte September abgeschlossen sein. Damit dieser enge Zeitplan eingehalten werden kann, müssen die Leistungsverzeichnisse zeitnah ausgeschrieben und beauftragt werden.

 

In der anschließenden kurzen Beratung vertrat ein Ausschussmitglied die Meinung, dass die Sanierung der Wasserleitung in den Klassenzimmern auch ohne Aufbrechen der Wände mit einem sog. Inliner-Verfahren möglich sein müsste. Die Verwaltung wurde darum gebeten, dies nochmals zu überprüfen.

 


Nach Sachvortrag beschloss der Bau-, Werk- und Umweltausschuss einstimmig, wie folgt:

1.    Die Kostenfeststellung der Sanierungsmaßnahme „Sanierungspaket I – Mittelschule Grafing in den Sommerferien 2015“ wurde zur Kenntnis genommen, die Kostenmehrung in Höhe von 6,85 v.H. in Bezug auf die Gesamtauftragssumme wurde gebilligt.

 

2.    Die Sanierung des Untergeschosses, sowie die Sanierung der Sammelleitung der Wasser-/Abwasserstränge und die Erneuerung der Installationsstränge 1 und 2 in der Mittelschule Grafing, wurde als Gesamtmaßnahme mit einem Kostenrahmen in Höhe von 249.535,– € zur Umsetzung in den Sommerferien 2016 gebilligt (Maßnahmenbeschluss).