Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Sachstandsbericht (Ruhebänke, Verkehrsmaßnahmen etc.)

BezeichnungInhalt
Sitzung:16.06.2015   SB/003/2015 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Im Stadtgebiet wurden vom städtischen Bauhof Ruhebänke repariert und können neue Bänke aufgestellt werden. Der Tourismusverein bittet um Unterstützung des Bauhofs für nötige Reparaturen der ursprünglich vom Tourismusverein aufgestellten Bänke. Ein Plan über die Aufstellung der bisherigen Bänke ist bei Fr. Dierauff einzusehen.

Eine Querungshilfe auf dem Marktplatz wurde durch Ortsbegehung von Hrn. Koller und Hrn. Biermeier mit Hrn. Weißmüller überprüft. Allerdings wird vom Landratsamt ein Zebrastreifen über die Kreisstraße weiterhin abgelehnt. Die Behindertenparkplätze auf dem Marktplatz sollen verbreitert werden (ist inzwischen geschehen).

In einem Gutachten des ADAC wird auf die steigende Gefahr verwiesen, sofern Verkehrsberuhigung durch zusätzliche Maßnahmen angestrebt wird. Die Frage einer Reduzierung auf 30 km/h und Aufstellung zusätzlicher Hinweisschilder für Fußgängerbetrieb soll aber weiter verfolgt werden. Bei den Behörden will man auf die Realisierung der Ostumfahrung (Ortsdurchquerung) warten, bevor neue Planungen umgesetzt werden. Bei ihrem Sachstandsbericht kommt es der Bürgermeisterin darauf an, als Minimum das Anbringen von Fußgängerzeichen auf der Fahrbahn durchzusetzen. Fr. Dr. Acker nennt einen weiteren Gefahrenpunkt, den Weg aus der Rathausgasse Richtung Volksbank.