Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Bauantrag des Herrn Max Federauer zur Errichtung einer Pferdebox auf dem Grundstück Fl.Nr. 785 der Gemarkung Straußdorf (Attelstraße 11)

BezeichnungInhalt
Sitzung:22.07.2014   BWUA/002/2014 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die Planunterlagen wurden vom Verwaltungsvertreter vorgestellt und erörtert. Antragsgegenstand ist ein 7,20 x 4 Meter großer Anbau einer „Pferdebox“ an der Nordseite des Mistlagers. Die beantragte Pferdebox soll gemäß den Planunterlagen als Kranken- und Eingewöhnungsstall für die Pferdehaltung auf der Hofstelle genutzt werden.

 

Das Vorhaben befindet sich im bauplanungsrechtlichen Außenbereich (§ 35 BauGB) und dient der baulichen Erweiterung der bereits eingerichteten Betriebsstelle einer gemäß § 35 Abs. 1 Nr. 1 BauGB privilegierten Pensionspferdehaltung. Die betriebsdienende Funktion ist ungeachtet der noch ausstehenden Stellungnahme des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten angesichts der Art und Größe des Gebäudes gegeben.

 

Das Vorhaben wird trotz der räumlichen Distanz zum Bestandsgebäude auch in einer außenbereichsschonenden Weise (§ 35 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 5 Satz 1 BauGB) geplant. So kann hier zugunsten des Vorhabens berücksichtigt werden, dass Stallungen für kranke oder neu hinzukommende Tiere nicht in unmittelbarer Umgebung des Hauptstalles der Bestandstiere liegen sollen. Ein unmittelbarer Anbau (Erweiterung) kommt aus diesem Grunde nicht in Betracht.

 

Öffentliche Belange stehen dem Vorhaben nicht entgegen.

 

Die ausreichende Erschließung ist gesichert durch die Lage an einem für den Vorhabenszweck ausreichend benutzbaren öffentlichen Feld- und Waldweg. Dass mittlerweile in der Rechtsprechung auch für landwirtschaftliche Vorhaben eine Straßenmindestbreite von 2,50 Meter gefordert wird, ist angesichts des Vorhabenszwecks nicht genehmigungshinderlich. Allein für die beantragte Pferdebox wird kein zusätzliches Verkehrserfordernis ausgelöst und ist auch die Erreichbarkeit mit Fahrzeugen nicht zwingend notwendig. 

Für das außerhalb des Versorgungsbereichs liegende Vorhaben ist die gesicherte Wasserversorgung über eine Sondervereinbarung geregelt.

 


Nach Vorstellung der geplanten Baumaßnahme beschloss der Bau-, Werk- und Umweltausschuss einstimmig, dem Bauantrag des Herrn Max Federauer zur Errichtung einer Pferdebox auf dem Grundstück Fl.Nr. 785/0 der Gemarkung Straußdorf, Attelstraße 11, das gemeindliche Einvernehmen zu erteilen.